Gute Gedanken


Ich habe gerade so viele gute Gedanken. Ich würde sie so gerne alle irgendwie aufzeichnen. Ich möchte sie nicht vergessen. Aber ich denke mal wieder schneller als ich schreiben kann und wahrscheinlich denke ich sogar schneller als ich reden könnte.
Ich kann Nummer 4 nur dann verlassen, wenn er mich lässt. Er kann sich auch entscheiden einen letzten Rettungsversuch zu starten. Wenn er es nicht tut, dann weil es ihm wichtiger ist, ja selber nicht verletzt zu werden (an seinem Stolz!) indem er mich bittet es nochmal zu versuchen. Wenn ihm seine Angst vor Zurückweisung wichtiger ist, als unsere Beziehung, dann würde sich daran auch nichts ändern wenn ich wieder mal rette. Es wäre dann eben genau so: sein Ego wäre ihm stets wichtiger als unsere Beziehung. Sein Ego wäre ihm stets wichtiger als ich. Seine Kränkung wäre stets wichtiger als ich. Es ist ja vollkommen in Ordnung, wenn man sich selbst wichtig nimmt. Sich selbst als Wesen, sich selbst als Wesen mit Gefühlen. Aber wenn es nur um Kränkung geht? Was ist Kränkung? Verletzter Stolz. Eine Barriere zu seinen Mitmenschen. Fehlende Fähigkeit von Herzen auf seine Umwelt zu reagieren. Panische Angst vor Verletzung. Ja, das ist Stolz. Das ist Kränkung.
Mit so einem Menschen willst du nicht dein Leben verbringen Patrizia. Ja, es ist sehr traurig wenn er so empfindet. Und es ist vollkommen in Ordnung, dass er dir Leid tut. Es ist vollkommen in Ordnung, dass du dir wünschst, er würde dir eine Chance geben ihm zu beweisen, dass du liebevoll mit seinem schutzlosen, verängstigten kleinen Jungen umgehen würdest. Das du ihn beschützen und trösten würdest. Das du ihm so gerne beibringen würdest, dass die Welt gut und wunderbar ist. Dass du ihn so gerne an der Hand nehmen würdest. Dass du ihn so gerne lieben würdest. Aber du kannst das nicht, wenn er dich nicht lässt.
Ja, das macht dich traurig und das ist vollkommen in Ordnung. Aber du hast auch ein kleines Mädchen auf das du aufpassen musst. Und dieses kleine Mädchen wurde von Nummer 4 mehr als einmal sehr verletzt. Er war furchtbar gemein zu ihr. Und sie hat mehr als einmal sehr geweint. Sei einfach für dieses Mädchen da. Der kleine Junge steht unter Nummer 4’s Obhut.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s