Stepout: Für den kleinen Narzissten in uns


Link: www.stepout.com

Das Hot-Or-Not-Prinzip oder „Guckst Du. Klickst Du.“

Alles ganz einfach: Bild freigeben und die Bilder der anderen Stepout-Benutzer anschauen. Bei jedem angezeigten Bild oder Profil hat man die Wahl zwischen klick aufs rote Kreuz oder das grüne Gutzeichen. Der Hersteller beschreibt das Prinzip so:

Stepout Prinzip

Stepout Prinzip – Frisch vom Google Übersetzer und genau so vom Betreiber online gestellt.

Wenn sich zwei gegenseitig gut finden, bekommen beide von Stepout eine Benachrichtung, dass man einen Treffer hat. Ab diesem Zeitpunkt können die beiden Benutzer Nachrichten austauschen.

Männervolk bei Stepout

Zugegeben, Auswahl hat frau bei Stepout jede Menge! Unter anderem weil Stepout einem mitunter auch ganz hartnäckig und trotz aktiviertem Suchfilter Männer anzeigt die knapp Zwanzig sind oder auch mal hunderte Kilometer weit weg wohnen.
Ausserdem soll man bei Stepout ja nur „Leute aus der Nähe treffen“ und nicht einen Partner finden. Daher findet man auch immer wieder Müsterli wie

Papa bei Stepout

Der glückliche Papa? Gut, vielleicht will er uns damit nur sagen, dass er im Fall auch gut mit Kinder kann?

Offenbar vergeben?

Offenbar vergeben? Oder ist das am Ende die Ex und die musste aus Referenzgründen mit aufs Bild?

Man wundert sich bei Stepout schon hin und wieder, wie und warum sich der eine oder andere Benutzer ausgerechnet mit diesem Foto bei Stepout zeigt. Und die Ausrede, dass man ja nur nette Leute kennenlernen will, lasse ich erst gelten, wenn sich die erste  Stepout-Benutzerin (weiblich!) bei mir meldet und nicht lesbisch ist.

Prognose / Dating-Faktor

Ich hatte locker innerhalb kürzester Zeit ein Dutzend Treffer und wurde von Stepout per Nachricht darüber informiert, dass ich jetzt zu jemandem passe und ihm eine Nachricht schreiben kann.

Und dann passiert üblicherweise das:

kontaktNun gut, ich könnte natürlich nachhaken, aber mal ehrlich: Was will man jemandem schreiben, von dem man nichts weiss ausser wie er vielleicht aussieht (Fotos können viel erzählen)?

Und da bei mir bis jetzt noch nie ein Gespräch welches über „Hallo, wie geht’s?“ hinaus ging zustande gekommen ist, gehe ich mal davon aus, dass es dem Gegenpart jeweils genau so geht.

Auf Stepout jemanden kennenlernen? Fehlanzeige!

Fun-Faktor

Ich stehe dazu: Ich surfe trotzdem hin und wieder gerne bei Stepout rum. Auch wenn es zu nichts führt, so habe ich doch zumindest meinen Spass an meinen liebsten Stepout-Männer-Kategorien:

Der Sultan

Der Sultan – komplett mit Harem. Wir werden wohl einfach warten müssen, bis er seinen Damenbestand soweit reduziert, dass er auch Zeit für uns hat.

Kontaktaufnahme und Kontaktabruch bei Stepout

Der „Big Fish“. Männer mit grossen Fischen machen mich irgendwie misstrauisch. Da frag ich mich, was er eigentlich bei Stepout angeln will.

Der Angeber

Der Angeber – von der Autoausstellung. Gibt es wirklich Frauen, die 1) die anderen Neuwagen im Hintergrund übersehen und 2) auch noch auf das Geprolle stehen?

Der Halbnackt-Selfie

Der Halbnackt-Selfie – also wirklich Jungs! Wenn ich Männer in Unterwäsche sehen will, kaufe ich mir eine Men’s Health. Da stimmt zumindest die Bildqualität.

Der Fake

Der Fake – einfach nicht er selbst. Toni, 36 aus Biel benutzt das Foto von Flori Mumajesi, ein albanischer Sänger. Glaubst Du nicht? Dann schau dir das nächste Bild an!

Erwischt!

Erwischt! Google kriegt sie alle.
Und wie genau man Google nach Bildern anstatt nach Wörtern suchen lässt, erkläre ich in einem meiner nächsten Beiträge.

Fazit

Stepout ist ein nettes Spielzeug, aber bei der Partnersuche nur wenig hilfreich. Wer möchte kann die Plattform benutzen um die Wirkung seiner Fotos zu testen: einfach regelmässig das Profilbild wechseln und schauen, was sich bei den Treffern verändert. Aber wer ein richtiges Rating für sein Foto möchte, surft lieber bei Original „Hot or Not“ vorbei: Die Plattform gibt es seit einiger Zeit sogar auf Deutsch unter http://hotornot.com/de/.

Advertisements

6 Gedanken zu “Stepout: Für den kleinen Narzissten in uns

  1. Patrizia schreibt:

    Ich habe ein Stepout-Nachtrag:
    Seit ich angefangen habe die Suche nicht mehr auf Geschlecht, Alter oder Wohnort einzugrenzen und konsequent zu jedem Vorschlag „Ja“ (Gutzeichen!) sage, brennen in meinem Stepout-Konto die Leitungen.
    Ich kann das Vorgehen nur wärmstens weiterempfehlen! Ich hatte noch nie so viel Spass mit Stepout wie in den letzten beiden Tagen!
    Eine ganze Reihe von Stepout-Benutzern hatten zu berichten, dass ihnen absolut nicht klar ist, warum sie bei Stepout überhaupt ein Konto haben. Eine Weg scheint via Facebook zu laufen. Bestehende Stepout-Benutzer können FB-Einladungen verschicken. Klickt der Empfänger auf akzeptieren, kidnappt Stepout die Daten vom FB-Profil und verwendet sie für das Bilder-Guck-Spiel.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s