Casual Dating und warum Gelegenheit noch lange kein Date macht


Nachdem meine Mailbox nach Erwähnung der Tatsache, dass ich auf einer Casual Dating Plattform aktiv bin, mal wieder überläuft, gehe ich davon aus, dass das Thema irgendwie interessant zu sein scheint.

Nun, es geht um Sex und sex sells. Oder so. Aber eigentlich will ich ja gar niemandem irgendetwas verkaufen.

Ich möchte nur mein Single-Dasein geniessen und all die Dinge erleben die Frauen, welche gegen die Vierzig gehen und es nicht hinbekommen haben, ihre Gene weiterzugeben, ebenso tun.

Casual Dating quasi „statt Kind“? Ja, das ist irgendwie peinlich und ganz offen gesprochen: Es funktioniert auch nicht so ganz.

Vielleicht liegt das ja daran, dass ich mich nach wie vor weigere in „postpubertäre Anfang Zwanzig“ Verhaltensweisen zurückzufallen und somit nicht in Frage kommt, einfach irgendeinen Kerl aus dem Internet zu sich nach Hause zu bestellen um einmal banalen Sex zu haben und sich danach nie wieder zu sehen.

Ja, das kann man machen.
Man muss aber nicht.

Meine Idee ist dann eher schon der bretonische Fischer und das Salz auf seiner Haut. Leidenschaft und persönliches Begehren. Irgendwie möchte ich mich von der Lust eines Sexpartners schon irgendwie ganz persönlich betroffen fühlen und nicht einfach „irgendjemand sein, der sich gerade flach legen lässt“.

Aber eigentlich sind diese Gedanken müsig, da ich es in sechs Monaten gerade einmal geschafft habe, mit einem Nutzer meiner Casual Dating Seite ein Date zu haben.

Üblicherweise verläuft das ganze so:

  1. Männchen sieht verpixeltes Profilfoto von Weibchen.
  2. Männchen schreibt Weibchen mit einem langweiligen Einzeiler oder einem – noch langweiligern – seitenlangen Bla und erotische Fantasie Totschläger-Text an.
  3. Weibchen antwortet und gibt ihre Fotogalerie frei (kostet bei secret.ch 9 Credits).
  4. Männchen mag was es sieht und gibt nun auch seine Fotos frei.
  5. Weibchen mag nicht was es sieht und teilt das dem Männchen gespickt mit vielen Komplimenten mit … oder … Weibchen mag was es sieht und teilt das dem Männchen mit.
  6. Danach zirpen die Grillen in der Leitung.

Das war’s. So geht „Casual Dating“.

Irgendwie überraschend, oder? Das ist doch verrückt. Da begegnen sich im Cyberspace zwei Menschen die sich offenbar interessant finden und danach passiert einfach nichts.
Das kann doch irgendwie nicht sein.

Habe ich mir eben auch gedacht und beschlossen, es meinen „Matches“ (Kontakten, bei denen gegenseitiges Interesse besteht) die Sache so einfach wie Möglich zu machen.

Also auf zu Doodle und alles so einrichten, dass besagtes Männchen eigentlich nur noch anklicken muss, wann es mich treffen will.

Und wie viele von sechs Auserwählten haben dieses Angebot in den letzten 48h genutzt und den Termin gebucht?
Einer! Und erst noch der, der ganz weit unten auf der Liste stand.

Es ist ein Phänomen.

Aber ich glaube, es gibt eine Erklärung!

These 1: Ist ganz einfach. Es sind halt die Umstände.
Wenn der kleine online Flirt plötzlich ganz real wird, fällt dem Mann auf, dass er eine Lady angeklickt hat, die 376 km weit weg wohnt. Hoppla.

These 2: Ist interessanter und stützt sich auf meine reiche Erfahrung mit Cyberspace Kontakten.
Es gibt da diese Spezies „Mann im Internet“, der Dating- oder Chat-Seiten mit live Pornographie verwechselt. Das sind diese Typen, die einem anschreiben und darauf abzielen, möglichst schnell möglichst viele schmutzige Details von der Dame ihrer Wahl zu erhalten.
Sie fragen hartnäckig nach „meinen sexuellen Fantasien“ oder ob ich „eher dominant oder devot“ bin.
Und was sage ich dazu? „Biddu doof Du Arsch? Ich kenn Dich nicht, also warum sollte ich solche Intimitäten mit Dir teilen?“
Nun, die Antwort ist ganz einfach: Der Typ sitzt mit einem Ständer in der Hose am Rechner und sucht eine Wixvorlage.
Ich behaupte, dass von 10 Männern mit denen man in Kontakt kommt, geschätzte 6 genau zu dem Typ gehören. Die wollen gar niemanden kennenlernen. Die wollen einfach einen Kick für ihre armselige Fantasie um sich zu befriedigen.

Irgendjemand sollte eigentlich mal eine Webseite ins Internet stellen bei der es genau darum geht: Cybersex.
Dort können sich dann die ganzen Typen gegenseitig vorgaukeln, sie seien heisse sexy Frauen und sie können sich bis in alle Ewigkeit gegenseitig virtuell an den Öhrchen knabbern und sich gegenseitig virtuell bis zur Besinnungslosigkeit ficken.

Und Frauen wie ich freuen sich, weil eben jene Männer nicht mehr ihren Posteingang auf der Dating-Seite ihrer Wahl voll – sorry – scheissen.

Advertisements

16 Gedanken zu “Casual Dating und warum Gelegenheit noch lange kein Date macht

  1. Ein Bewunderer von dir schreibt:

    Liebe Patrizia
    Vielen Dank für die lieben Worte auf den Kommentar vom letzten Blog.
    Eigentlich hast du mich gar nicht durch die Lappen gehen lassen, denn wir stehen uns über deinen wunderbaren Blog immerhin noch sehr nahe. Und nun weiss ich auch, dass mein Mail bei dir angekommen ist und du dich immer noch daran erinnern kannst.
    Vielen Dank, dass du mich an deinem Leben teilhaben lässt und mir die Augen dafür öffnest, worauf es wirklich ankommt.
    P.s. Es würde mich freuen in einem deiner nächsten Blogs zu lesen, wie du über Tantra denkst. Maybe…
    … and Take care

    Gefällt 1 Person

    • Patrizia schreibt:

      Ach ja… ich finde Doodle auch praktisch, habe aber tatsächlich schon Rückmeldungen erhalten von Casual-Dater-Mannen, die es zu – Achtung und jetzt kommt’s: unromantisch finden.
      Vermute, auf Doodle gibt es nicht genug virtuelle Rosen zu verschicken. Die mag ich nämlich auch ganz besonders! Ich stelle sie dann in meine virtuelle Blumenvase direkt neben den virtuellen Champagner. Shakespeare würde vor Neid erblassen!

      Gefällt 1 Person

      • Hayat schreibt:

        😀 😀 😀 Manchmal verstehe ich Männer nicht. Wollen es schnell und am unkompliziertesten und was ist wenn man ihnen gibt was sie mögen? Dann sind sie immer noch nicht zufrieden -.-

        Gefällt 1 Person

      • Ein Bewunderer von dir schreibt:

        Habe das mit dem Doodle-Link nun auch kapiert und spiele mit dem Gedanken mich auf ein romantisches Date zu bewerben.
        Damit warte ich aber glaub noch bis ich mehr darüber erfahren habe, wie du über Tantra denkst;-)
        Und vielleicht ist mein Interesse an dir einfach so groß, dass ich Angst habe, mit einem Date zum falschen Zeitpunkt etwas zu du zerstören.
        Maybe…
        … and Take care

        Gefällt 1 Person

        • Patrizia schreibt:

          Über Tantra schreiben? Das mach ich doch glatt!
          Der Beitrag ist in Arbeit (also habe ich offenbar tatsächlich etwas dazu zu sagen).
          Und der richtige Zeitpunkt wird schon noch kommen. Mir hat vor vielen Monaten mal wer ein Pony versprochen. Oder einen Tanzkurs.
          Da ich eine miese Tänzerin bin, klauen wir wohl doch besser noch diesen Gaul 😉

          Gefällt mir

  2. crossthefingers schreibt:

    Liebe Patrizia, an diesem Zeitpunkt ist es doch einfach zu früh um über unkompliziert oder zu schnell oder was auch immer zu sprechen, schon gar nicht über Vorlieben wie Tantra oder so. Gute Erotik kommt über die Anziehung, über die Chemie…wenn es mätscht dann tätschts…Zumindest ist das meine Erfahrung, auch Devise….das andere ist Sport oder das Befriedigen eines Triebes….Das kann für viele ok sein, mir reicht das nicht…ich will mehr, weil ich den Unterschied gut kenne. So trennt sich die Spreu vom Weizen, vielleicht dann auch dich von mir…Ich will mit dir lachen, Spass haben, dir Vertrauen…immer unbeschwert und leicht, wenn’s geht…dann kommen die Glücksgefühle, dann entstehen Momente die bleiben, die gut tun. Dafür komme ich mit viel Respekt, Einfühlsamkeit und Charme…ich hoffe, das macht dich warm.

    ciao for now,
    Christophe

    Gefällt 1 Person

      • Ein Bewunderer von dir schreibt:

        Patrizia,
        Da ich kein WordPress-Konto habe, kann ich deine Artikel nicht liken. Deshalb schreibe ich es dir hir – ich liebe deine feinfühlige und spitzfindige Art über alles!
        Dein Bewunderer

        Gefällt mir

    • Patrizia schreibt:

      botz… würdest du das jeanne auch so raten?
      ausserdem bestehe ich darauf, dass ich es ja ganz hartnäckig versuche. leider sieht’s dann meistens eher so aus, dass ich jemanden flachlegen muss.
      also, lass mich an deiner lebenserfahrung teilhaben! was zum geier mach ich falsch?
      und grüss deine tochter mal von mir und sag ihr sie soll sich mal wieder melden Oo

      Gefällt mir

  3. waldstern schreibt:

    Ich glaube, du hast es mit These 1 ganz gut getroffen. Ich hatte auch mal in so eine Seite reingeschaut. Dann reagierte eine Frau auf meine Anmache und wollte ein Treffen. Mann, war ich irritiert. Hätte nie gedacht, dass das real wird. Habe mich gleich wieder von dem Portal abgemeldet.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s