Der Freitag-Mann


Pure Sinnlichkeit und Leidenschaft. Es war einfach nur fantastisch. Was für ein Mann. Mein Freitag-Mann.

Er hat zwei Stunden vorher abgesagt und seither sitze ich zu Hause und esse systematisch die Vorratsschränke leer.

Keine Ahnung ob ich irgendso was wie ein System habe, bei der Suche. Aber wenn ich eins habe, dann ist es ziemlich mies.

Advertisements

9 Gedanken zu “Der Freitag-Mann

  1. Ein Bewunderer von dir schreibt:

    Liebe Parizia
    Bei aller Bewundernung nun doch einmal eine ernsthafte Frage mit einem etwas strengeren Augenzwinkern als üblich. Hast du dir überlegt, warum er dir abgesagt hat? Könnte es sein, dass dein Freitagsmann den Blog mitgelesen hat und am Ende nicht so dastehen wollte wie dein Donnerstagsmann? Könnte es sein, dass er den Eindruck erhalten hat, dass es für dich ein Sport ist Männer zu treffen und verbal fertig zu machen?
    Liebe Patrizia, würde ich dich nicht besser kennen und genau für deine spezielle Art lieben, mir würden die Haare zu Berge stehen. Aber eben, ich kenne dich besser und irgendwie erahnte ich bereits gestern, was heute in deinem Blog stehen würde. Deshalb erlaube ich mir nun, dir eine Frage zu stellen:
    Liebe Patrizia, was würdest du mit einem Fisch machen, wenn du ihn an Land ziehen würdest? Und warum würdest du das machen?
    Liebe Grüsse
    Ein Bewunderer von dir

    Gefällt mir

    • Patrizia schreibt:

      Dass der Freitagsmann den Blog liest kann ich nahezu ausschliessen. Wer ausser ich hätte ihn schon hierher bringen können?
      Und der Eindruck wäre sowieso vollkommen falsch. Ich mochte den Donnerstag-Mann einfach nicht. Er war mir von Herzen unsympathisch.
      Ich bin vielleicht manchmal zu offen und zu direkt, aber so lange man zu mir freundlich ist, bin ich auch lieb und nett. Aber wenn ich in den letzten Jahren etwas gelernt habe, dann ist es auch mal „Nein danke“ zu sagen ohne ein schlechtes Gewissen zu haben.
      Die Fisch-Frage gefällt mir. Ich würde ihn auf keinen Fall totschlagen. Ersticken lassen könnte ich ihn auch nicht. Also würde ich ihn erstmal in einen mit Wasser gefüllten Plastikeimer stecken und bei Google nachfragen, um was für eine Art es sich handelt und ob sie zur Aquarienhaltung geeignet ist.
      Was sie natürlich nicht ist. Dann würde ich mit Fischi im Eimer noch einen letzten schönen Sonnenaufgang geniessen, bevor ich ihn wieder in die Freiheit entlasse: Einfach schwimmen!
      So viel zum Fisch!
      Was ich mit dir machen würde?
      Vielleicht so ähnlich wie mit dem Fisch?
      Darüber muss ich erst nachdenken.
      Over and out.

      Gefällt mir

      • Ein Bewunderer von dir schreibt:

        Liebe Patrizia
        Nun da du einen Fisch an Land gezogen hast bin ich gespannt, was dir Google über ihn gesagt hat und ob er sich für die Aquariumhaltung eignet oder ob du mit ihm den Sonnenaufgang geniesst, bevor du ihn in die Freiheit entlässt.
        Ich fände es auf jeden Fall schön, wieder einmal mit dir über die Fische und das Fischen zu philosophieren, egal ob mit oder ohne Sonnenaufgang, aber sicher ohne Eimer:-)
        Häb Sorg zu dir und la di nid la usnäh wine Fisch.
        LG, B

        Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s