Mehr über mich

Die Expertin empfiehlt sich

Ich bin weiblich, 36 Jahre alt und Single. Mal wieder.
Und ich bin auf Partnersuche. Und weil ich ein Cyberjunkie der ersten Stunde bin, natürlich in erste Linie im Internet.

Nun macht mich das natürlich noch nicht zur Expertin für die Online Partnersuche, aber ich habe natürlich noch ein paar Argumente:

Wie kürzlich im Gespräch mit einer anderen Expertin feststellen musste, hatte ich wohl an die achtzig Blind Dates.
Nun macht ein Blind Date natürlich noch keine Beziehung und zugegeben, bei 75 von 80 ist nichts draus geworden.

Aber immerhin fünf Mal hat’s eben doch geklappt via Internet und ich hatte fünf wunderbare Beziehungen von denen leider keine länger als drei Jahre gehalten hat.

Ich finde also schon, dass ich durchaus sagen kann: Ja, ich bin eine Expertin darin, immer Internet entweder keinen oder den falschen zu finden! Also gut zulesen und Spass haben!

Crazy Bitch? Diagnosen und so

Seit meiner Kindheit leide ich an einer „Rezidivierenden depressiven Störung„, hatte also mehrere depressive Episoden in meinem Leben. Wie bei Depressionen typisch leide ich während der akuten Phase unter einer gedrückten Stimmung und einer Verminderung von Antrieb und Aktivität. Die Fähigkeit zu Freude, das Interesse und die Konzentration sind vermindert.

Besonders belasten mich dabei hartnäckige Schlafstörungen und der verminderte Appetit (ich bin mit 58kg eh schon an der unteren Grenze). Ebenfalls sind das Selbstwertgefühl und das Selbstvertrauen beeinträchtigt.

Der Verlust über das Gefühl, etwas wert zu sein macht einem leider zum leichten Opfer und endet – wie bei mir diesen Sommer – oft genug damit, dass man sich zum Esel macht in dem man die Säcke für jemand anderen schleppt (die Verantwortung für die Probleme anderer Leute übernimmt oder glaubt, man sei zumindest mitschuldig an deren Störungen oder Suchterkrankungen).

In einem Anflug von frischverliebter Dummheit habe ich Ende Juni aufgehört meine Antidepressiva zu nehmen, mit denen ich zuvor über mehrere Jahre stabil war. Und natürlich habe ich mit traumwandlerischer Sicherheit genau den Mann gefunden, der nicht gut für mich war (trockener Alkoholiker mit narzisstischer Persönlichkeit und Psychose → Verfolgungswahn! Alle Frauen wollen ihm schaden und ihm seine Tochter wegnehmen).

Das Gute daran? Ich bin offenbar lernfähig: nachdem es mir nach zwei Monaten Beziehung immer wie schlechter ging, habe ich die Notbremse gezogen und Schluss gemacht. Nach zwei weiteren Wochen Schlaflosigkeit und immer heftigeren Depressionen habe ich mich freiwillig in eine Klinik überweisen lassen.

Nach knappen drei Wochen sind die Medis jetzt offenbar gut eingestellt. Ich schlafe wieder herrliche acht Stunden pro Nacht und die depressiven Symptome sind grösstenteils weg.

Ich habe jedoch beschlossen, das Angebot zu nutzen und hier auf einer offenen Station mit Spezialisierung auf meine Problematik eine achtwöchige Therapie zu machen. Einerseits ermöglicht dies den Fachleuten hier, die Medikamente so zu verordnen, dass ich mit einer minimalen Dosis langfrisitg beschwerdefrei bleibe und mir ermöglicht es, mein angeknacktes Selbstwertgefühl noch ein bisschen hochzupäppeln.

Fragen die andauernd alle stellen

Wär’s nicht besser erstmal die letzte(n) Beziehung(en) zu verdauen, bevor du was neues anfängst?

Äh ja? Mache ich doch gerade? Darf ich jetzt deswegen keine Männer mehr kennenlernen? Noch habe ich mich nicht wieder verliebt und ich weiss, dass das auch erst dann passieren wird, wenn ich eben „genug verdaut habe“. Aber ich sehe beim besten Willen nicht ein, warum ich mich nicht umschauen dürfte.

Ich habe auch in den letzten Wochen viele liebe und interessante Männer kennengelernt. An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an all jene die mir regelmässig schreiben oder mich sogar besucht haben! Danke an alle die Interesse signalisiert haben und mich so daran erinnern, dass ich als Frau und Partnerin durchaus etwas zu bieten habe.

Eine schöne Beziehung zu haben, in der das gegenseitige Geben und Nehmen beide glücklich macht, ist und bleibt etwas, was für mich sehr wichtig ist. Gerade weil ich in meinen Beziehungen auch viel traumatisierendes erlebt habe, ist und bleibt die Suche nach Mr. Right ein zentrales Thema für mich. Ich höre nicht auf zu glauben, dass eine erfüllende Beziehung möglich ist. Und wenn ich dabei noch hundert Mal auf die Schnauze fliege, so lerne ich doch jedes Mal etwas dazu und entwickle mich weiter.

Ich werde also fleissig weiter daten und meinen Spass dran haben. Wenn du auch auf der Suche bist und es wagen möchtest: hier geht’s zu meiner ganz persönlichen Kontaktanzeige.

Bist du nicht selber eine Narzisstin?

Aber ja! Ich bin eine kleine Narzisstin, wie all die aber tausenden anderen Selbstdarsteller im Internet.

Es gibt jedoch einen entscheidenden Unterschied, zwischen der Freude daran beachtet und bewundert zu werden und einer narzisstischen Störung. „Echte“ Narzissten sind absolut unfähig, sich in andere Menschen hinein zu versetzen oder gar nachzuempfinden wie diese sich fühlen. Andere Menschen interessieren sie schlicht nicht. Zudem sind sie absolut von der eigenen Grossartigkeit überzeugt.

Alles Dinge, die auf mich ganz sicher nicht zu treffen. Und jeder der in seinem Leben jemals einem „richtigen“ Narzissten begegnet, wird ziemlich bald erkennen, dass diese Störung weit über die gewöhnliche Sucht nach ein bisschen Anerkennung hinausgeht.

Fragen die nie einer stellt

…interessiert zwar keinen, aber ich beantworte die Fragen trotzdem! 


5 Wörter zu dir?
Idealismus, Ordnung, Leidenschaft, Harmonie, Zynismus


Deine persönliche Lebensphilosophie?
Nicht klettern. Springen!


Dein Lieblingszitat oder –Spruch?
„I’m selfish, impatient and a little insecure. I make mistakes, I am out of control and at times hard to handle. But if you can’t handle me at my worst, then you sure as hell don’t deserve me at my best.“ (Norma Jeane Mortenson)


Dein Lieblingswitz?
Was kommt heraus, wenn man einen Zeugen Jehovas mit einem Atheisten kreuzt? Jemand, der vollkommen grundlos an der Tür klingelt.


Was ist dein Lieblingstier und warum?
Katzen. Es gibt sie in allen Varianten und man findet sie passend zu jeder Art der Persönlichkeit und der Laune. Aber unter dem Pelz lebt unverändert eine der freisten Seelen der Welt.


Welches ist deine liebste Jahreszeit und warum?
Sommer, weil ich bei weniger als 14° C in Kältestarre falle.


Was sind deine Lieblingsgetränke?
Kaffee.


Was du im Kühlschrank am liebsten vorfindest?
Milch für Kaffee.


Das Beste daran eine Frau zu sein?
Einfach alles? Frauen sind eben doch das starke Geschlecht.


Was macht eine Frau interessanter?
Für Männer? Die Unwahrscheinlichkeit, dass sie sich flachlegen lässt.


Was macht einen Mann interessanter?
Charakter, nach Möglichkeit auch noch ein möglichst komplizierter.


Was ist deine männlichste Eigenschaft?
I’m a princess with armies at her hand!


Etwas, das du an deinem Körper magst?
Mögen? Da gibt es nur Liebe (viel) und Hass (wenig).


Etwas, das du an deinem Körper nicht magst?
Was für eine heimtückische Frage!


Was magst du am Sex am liebsten?
Die emotionale und körperliche Nähe und der simple Fakt begehrt zu werden.


Dein geheimes sexuelles Laster?
Ich chatte, blogge und rede sowas von unheimlich gerne über Sex, dass es wahrscheinlich längst keine Geheimnisse mehr gibt.


Du wirst beherscht von?
Leidenschaft und Idealen.


Dein grösstes Bedauern?
hm?


Du bist berüchtigt für?
Zynismus und Sarkasmus. Es rette sich wer kann.


Nenne dein Gift?
Passiv-aggressive Männer und Narzissten im klinisch relevanten Sinn.


Welches sind deine schlechten Gewohnheiten?
Ich bin die Lasterhaftigkeit in Person. Und ich rauche!


Was ist deine Aufgabe im Leben?
Meinen Idealen so nah wie möglich zu kommen.


Wenn du ein Ticket für einen Monat im Paradies hättest, wohin würdest du gehen?
Mein Paradies ist kein “wo” sondern ein “wie”.


Der eigenartigste Ort, an dem du jemals aufgewacht bist?
Hmm… mein Bett. Eigenartig war, dass ich keine Ahnung mehr hatte, wie ich da zum Kuckuck hingekommen bin.


Wenn du eine magische Kraft besitzen könntest, welche wäre es?
Mind Control. Endlich tut einfach jeder was ich sage!


8 Gedanken zu “Mehr über mich

  1. Thurisaz schreibt:

    Hey
    You’re crazy bitch
    But you fuck so good, I’m on top of it
    When I dream, I’m doing you all night
    Scratches all down my back to keep me right on

    🙂

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s