Mondsüchtig


It’s lunacy!

Format: 15 x 15 cm
Malgründe: Leinwand auf Keilrahmen 13 mm Tiefe
Technik: Acryl, Glitzerleim, Mischtechnik, Nachtleuchtfarbe

 

Advertisements

Seelengevögelt


Wenn dein Verstand alle Konzepte und Urteile fallen lässt,

wenn du nicht mehr kontrollierst, sondern vertraust,

wenn dein Herzschlag und der Fluss deiner Gedanken in einem Rhythmus mit dem Universum schwingen,

wenn du total und bewusst in dem aufgehst,

was gerade geschieht,

wenn die Zeit stehen bleibt

und dein kleines Ich nicht existiert,

wenn du EINS bist mit dem grossen Feld des Lebens,

… dann feiert deine Seele Sex mit der gesamten Existenz.

In diesem Augenblick bist du seelengevögelt.

Hormonfabrik-Trip


Es lässt sich nicht mehr abstreiten, die Symptome sind eindeutig. Ich bin über beide Ohren verliebt.
Nach drei Jahren und geschätzten drei Dutzend Dates passiert es einfach.
Es ist vollkommen verrückt!
Und weil es verrückt ist, habe ich auch gleich mal alle guten Vorsätze über Bord geworfen und bin mal wieder gesprungen anstatt geklettert. Es gibt keine Entschuldigung und auch keine Erklärung. Es hat einfach eingeschlagen.
Ich habe Schmetterlinge im Bauch, denke den ganzen Tag nur an ihn, würde ihn am liebsten pausenlos anfassen, küssen, berühren, streicheln, spüren.
Dopamin-geflutet, wie im Rausch.

Irgendwo in meinem Synapsen versucht der Verstand zur Vorsicht zu mahnen. Aber ich bin grad nichtmehr in der Lage dem auch nur die geringste Beachtung zu schenken.

Daher will ich es, ihn, uns, das Glück, den Rausch, das Herzklopfen, die Sehnsucht, die Verliebtheit einfach geniessen.

Es ist herrlich!

Speed Dating gegen Slow Blogging


Ich fasse kurz zusammen: Egal wohin ich gehe, der Wahnsinn ist immer schon da, wenn ich ankomme.

Meine Lieblings-Eselei der letzten Wochen dreht sich primär um skurille Wohn-Experimente. Wahrscheinlich habe ich einfach den ganz besonderen Charme des Lebens in der Klapsmühle vermisst und habe beschlossen, das WG Erlebnis mit Ex-Insassen zu wagen.

Wir besetzen die Zimmer nach ICD-10 und sind stolze Sammler von Diagnosen aus der Kategorie F. Uns fehlt noch eine „Organische, einschliesslich symptomatische psychische Störung„, wer dement ist, darf sich also gerne bewerben! Weiterlesen

Den idealen Partner gefunden!


Vor etwas mehr als einem Monat habe ich mich selber aus der Klinik entlassen.

Nicht das mein Leben damit auch nur ein Stück weniger verrückt geworden wäre. Man könnte sogar sagen, dass es mit dem Wahnsinn seither so richtig losgeht.

Aber mir geht es gut. Ich bin zufrieden, entspannt und sogar glücklich.

Sicher weil ich in der Klinik Gelassenheit gelernt habe, aber noch viel mehr, weil ich nicht mehr allein bin. Weiterlesen

Cyberlove – Virtuelle Liebe


Im romantischen Science-Fiction-Filmdrama „Her„, verliebt sich der Protagonist (Joaquín Phoenix) in sein Betriebssystem. Wer jetzt an Windows denkt und sich wundert, liegt nicht ganz falsch.

Aber im Film handelt es sich beim Windows der Zukunft um eine künstliche Intelligenz (KI): Eine Software welche sich selbstständig weiterentwickelt, die Probleme eigenständig und kreativ zu lösen kann, ein (Selbst-) Bewusstsein besitzt und die – natürlich – Emotionen empfinden kann. Weiterlesen